URL dieser Seite: https://rheinland-pfalz-saarland.igbce.de/-/UCW

05.02.2019

Von: Axel Stefan Sonntag

Pirmasens

Neuer Tarifvertrag bei Profine

Die rund 1300 Mitarbeiter beim Kunststoffprofil-Hersteller Profine sind ein weiteres Jahr lang, bis 31.12.2020, vor betriebsbedingten Kündigungen geschützt.

Produktion bei Profine Das Weihnachtsgeld der Profine-Belegschaft (Foto: Produktion) steigt auf 95 Prozent.

Ebenso ist im neu verhandelten Haustarifvertrag vereinbart, von November an die Bezahlung um 50 Euro je Lohngruppe zu erhöhen. „Zwar akzeptierten wir, dass zum Januar die 1,5-prozentige Entgeltsteigerung wegfiel. Doch profitieren vom Festbetrag nun vor allem die unteren Entgeltgruppen“, kommentiert Gewerkschaftssekretär Detlev Uthe. Zugleich weist er darauf hin, dass das Weihnachtsgeld bereits 2019 auf 90, 2020 auf 95 Prozent steigt. „Wir gehen davon aus, dass dieser Wert dauerhaft der Belegschaft zugutekommt“, so Uthe. Zum auf 35 Euro erhöhten Urlaubsgeld erhalten Gewerkschaftsmitglieder fünf Euro Erholungsbeihilfe je tariflichem Urlaubstag.

Die Tarifkommission blickt auf zähe Verhandlungen zurück, informierte dabei Betriebsräte und Vertrauensleute jederzeit zum aktuellen Stand der Gespräche.