Betriebsratswahlen

So haben die Betriebe gewählt

Die Betriebsratswahlen laufen vom 1. März bis zum 31. Mai. Hier finden sich die ersten Ergebnisse aus dem Organisationsbereich der IG BCE. Die Liste wird laufend aktualisiert.

psdesign1 - Fotolia.com

Wählen gehen!
09.03.2018
Artikel bewerten
Danke für die Bewertung
Ihre bereits abgegebene Bewertung wurde aktualisiert.

Die aktuellsten Ergebnisse stehen am Anfang:

Ardagh Glas Obernkirchen

Die schon 2014 hohe Wahlbeteiligung konnte nochmals gesteigert werden: Von 271 Wahlberechtigten beteiligten sich 221  an der Wahl. Dies sind rund 84 Prozent. Alle neun gewählten Betriebsratsmitglieder sind in der IG BCE.

Currenta/ Tectrion Leverkusen

14 Sitze und damit einen als vor vier Jahren erreichte die IG-BCE-Liste bei der diesjährigen Wahl. Von den 2888 Wahlberechtigten gaben 47,8 Prozent ihre Stimme ab.

ARA Shoes Langenfeld

Bei ARA Shoes hat die Belegschaft mit einer um acht Prozent auf jetzt 81 Prozent gestiegenen Wahlbeteiligung dem Betriebsrat seine Unterstützung gegeben. Alle neun gewählten Betriebsratsmitglieder sind auch Mitglied der IG BCE.

Nextpharma Pharbil Waltrop

Bei über 200 Wahlberechtigten wurde eine Wahlbeteiligung von über 80 Prozent erreicht. Die Zahl der in der IG BCE organisierten Betriebsratsmitglieder stieg von sechs auf neun. Das entspricht 100 Prozent.

Vivawest

Bisher wurden in sechs von sieben Betrieben bei der Vivawest Gruppe die Betriebsratswahlen erfolgreich abgeschlossen. Durchschnittlich 82 Prozent der rund 2000 Wahlberechtigten nahmen an den Wahlen teil, bei denen IG-BCE-Miglieder alle 49 Betriebsratsmandate für sich gewinnen konnten. Das ist ein Mandat mehr als in 2014.

Momentive Performance Materials im Chempark Leverkusen

Von über 700 Wahlberechtigten beteiligten sich 73,3 Prozent an der Wahl. Der Betriebsrat besteht künftig aus 13 IG-BCE-Mitgliedern, von denen drei zum ersten Mal gewählt wurden.

BP Europa SE Lingen

Mit 84,5 Prozent Wahlbeteiligung der 744 Beschäftigten gewannen IG-BCE-Mitglieder erneut alle 13 Mandate.

Procter & Gamble Euskirchen

40 Prozent aller Wähler haben ihre Stimme der IG-BCE-Liste gegeben (von insgesamt fünf Listen). Damit wurden im Vergleich zur vergangenen Wahl zwei Plätze mehr im Betriebsrat gewonnen, sodass die IG-BCE-Liste mit sieben Mitgliedern die meisten Betriebsratsmitglieder stellt.

Lanxess Leverkusen und Langenfeld

Von 25 zu vergebenden Sitzen haben 19 Kandidaten der IG BCE ein Betriebsratsmandat errungen. Die Gewerkschaft stellt damit einen Betriebsrat mehr als bisher.

Bayer, Standort Frankfurt

594 der 740 Wahlberechtigten gaben ihre Stimmen ab. Das entspricht einer Wahlbeteiligung von 80,3 Prozent. Die IG BCE erhielt 87 Prozent der abgegebenen Stimmen. Sie verfügt nun über 12 Sitze.

Bayer, Standort Leverkusen

Die IG BCE erhielt 76,58 Prozent der abgegebenen Stimmen. Für sie votierten 3186 Mitarbeiter. Das entspricht 29 Sitzen im Betriebsrat.

Bayer, Standort Wuppertal-Elberfeld

Die IG-BCE-Liste erhielt 47,6 Prozent der abgegebenen Stimmen. Die Kandidaten der IG BCE erhalten damit 12 Mandate.

Bayer, Standort Bergkamen

Die IG BCE erhielt 60,4 Prozent der abgegebenen Stimmen. Für sie votierten 604 Mitarbeiter. Das entspricht elf Sitzen im Betriebsrat.

Bayer, Standort Berlin

Die IG BCE erhielt 67 Prozent der abgegebenen Stimmen. Für die sie votierten 1522 Mitarbeiter. Das entspricht 20 Sitzen im Betriebsrat.

BAV Aufbereitung Bezirk Recklinghausen
Bei der BAV Aufbereitung entsprach die Wahlbeteiligung wie auch vor vier Jahren 100 Prozent. Alle drei Betriebsratsmitglieder sind Mitglieder der IG BCE.

Villeroy & Boch AG
Von 934 Wahlberechtigten haben 75,5 Prozent und somit 705 Beschäftigte ihre Stimme abgegeben. Alle 13 Betriebsratsmandate gingen wieder an die Kandidaten und Kandidatinnen der IG BCE.

Sasol Germany in Marl
Bei Sasol Germany in Marl haben sich 566 Beschäftigte an der Wahl beteiligt, was einer Wahlbeteiligung von 75,9 Prozent entspricht. Zwölf der Betriebsratsmitglieder sind Mitglieder der IG BCE.

Deutsche Gasrusswerke in Dortmund
Bei den Deutschen Gasrusswerken im Dortmund konnte die Wahlbeteiligung von 84,7 Prozent in 2014 auf 91 Prozent gesteigert werden. Alle sieben Betriebsratsmitglieder sind Mitglieder der IG BCE.

Mitsubishi HiTec Paper Europe GmbH in Bielefeld
Bei Mitsubishi HiTec Paper Europe GmbH in Bielefeld gab es eine hervorragende Wahlbeteiligung von 86,4 Prozent.  Dabei gingen alle elf Mandate an IG-BCE-Mitglieder.

Heidelberg Zement im Bezirk Münster - Bielefeld
Hier konnte die Wahlbeteiligung von über 95 Prozent die in 2014 erreicht wurden auch in 2018 wieder erzielt werden. Alle sieben Mandate gingen an IG-BCE-Mitglieder.

Evonik Gemeinschaftsbetrieb Marl
Mit einem engagierten Wahlkampf konnte im Evonik Gemeinschaftsbetrieb in Marl mit über 6000 Beschäftigten die Wahlbeteiligung von 60,9 Prozent in 2014 auf 67,4 Prozent gesteigert werden. Dabei gingen 29 von den 33 Betriebsratsmandaten erneut an IG-BCE-Mitglieder.

Bayer in Berlin

Durch einen fünfprozentig erhöhten Stimmenanteil hat die IG-BCE-Liste ein weiteres Mandat bei der Bayer AG in Berlin gewonnen. Somit verfügt die IG BCE jetzt über 20 von 29 Mandaten. Die Wahlbeteiligung lag bei 51,23 Prozent.

Clariant Gemeinschaftsbetrieb Hoechst

Die IG-BCE-Liste erhöhte ihren Stimmanteil um sieben Prozent auf jetzt 62 Prozent und gewann zwei Mandate dazu. In diesem Betrieb ist die Wahlbeteiligung überdurchschnittlich hoch, 2018 Jahr lag sie bei 78 Prozent.

Steag Konzern

Im Steag Konzern liegen die Wahlergebnisse aus neun Betrieben vor. 79,5 Prozent der insgesamt 2514 Wahlberechtigten beteiligten sich an der Wahl. Von den 73 Betriebsratsmitgliedern sind 71 IG-BCE-Mitglieder. Das entspricht 97,3 Prozent.

RAG

In den neun RAG-Betrieben an der Ruhr, Saar und in Ibbenbüren gewannen IG-BCE-Mitglieder 84 der zu vergebenen 87 Mandate. Das sind 96,6 Prozent. Die Wahlbeteiligung der rund 7000 Wahlberechtigten im Konzern lag bei 65 Prozent.

Industriepark Walsrode

Nach der Teilung des Industrieparks Walsrode wählten die Beschäftigten in den fünf neuen Betrieben eigenständige Betriebsräte. Aus dem bisherigen 19-köpfigen Betriebsrat entstanden fünf neue Gremien mit insgesamt 41 Mitgliedern – von denen sind 40 IG-BCE-Mitglieder. 82 Prozent der 1668 Wahlberechtigten gaben ihre Stimme ab.

BASF

83,68 Prozent der 22.859 gültigen Stimmen bei BASF SE gingen an die Liste der IG BCE. Die Kandidaten der Gewerkschaft stellen damit 47 von 55 Betriebsräten – einen mehr als bisher.

Nach oben