image description
Foto:

M. Hasübert

Landesbezirk Rheinland-Pfalz/Saarland

Der Landesbezirk Rheinland-Pfalz/Saarland koordiniert die Gewerkschaftsarbeit in seiner Region und unterstützt die Aktivitäten der IG BCE-Bezirke Mittelrhein, Ludwigshafen, Mainz und Saarbrücken. Zusammen mit den vier Bezirken ist er zuständig für Betriebe aus den Bereichen Chemie, Energieerzeugung und Veredelung, Erdöl- und Erdgasgewinnung, Feinkeramik, Glasindustrie, Grobkeramik, Kautschuk, Kunststoff, Leder, Papier, Steinkohle sowie Umwelt und Entsorgung.  weiter

  • image description19.05.2017
  • Medieninformation

Francesco Grioli: "Digitalisierung der Arbeitswelt braucht vor allem Investition in die Menschen"

Grioli sprach auf der Landesbezirksdelegiertenkonferenz zu 90 Delegierten, vornehmlich Betriebsratsmitglieder. Diese berieten 60 Anträge. Sie bilden die Grundlage dafür, wie sich die IG BCE Rheinland-Pfalz/Saarland in den kommenden vier Jahren inhaltlich aufstellen wird – in wirtschaftlichen, politischen, gesellschaftlichen und Bildungs-Themen. Die Mitbestimmung bei Industrie 4.0 und die Bewältigung des demografischen Wandels war ein Hauptanliegen der Gewerkschafter. „Statt reiner Fachkompetenz kommt es künftig auf das Know-how ganzer Produktionsprozesse an.  weiter

  • image description17.05.2017
  • Medieninformation XXI/24

Arbeitgeberangebot unzureichend

Foto: 

Andreas Reeg

Die Tarifverhandlungen für die rund 50.000 Beschäftigten in der Papierindustrie sind am späten Dienstagabend (16. Mai) in Darmstadt in der 2. Verhandlungsrunde ohne Ergebnis geblieben. Ein Angebot der Arbeitgeber hat die IG BCE als „unzureichend“ zurückgewiesen. Die Arbeitgeber wollen die Löhne und Gehälter um 2,4 Prozent erhöhen. Die Ausbildungsvergütungen sollen um 40 Euro steigen. Diese Anhebung bei einer Vertragslaufzeit von 15 Monaten spiegelt nicht die Lage in den Betrieben wider.  weiter

Vormittagstalk für Betriebsrätinnen und Betriebsräte in Mainz

Am Vormittag des 12. Mai 2017 von 10.00 bis 12.30 Uhr findet ein Fachgespräch der Arbeitnehmervertretungen in Mainz statt.  weiter

Führungsteam der IG BCE stellt sich zur Wahl

Kontinuität und Generationswechsel: Mit einer veränderten Aufstellung tritt das Führungsteam der IG BCE zu den Wahlen beim 6. Ordentlichen Gewerkschaftskongress im Oktober in Hannover an. Als Vorsitzender der IG BCE wird erneut Michael Vassiliadis (53) kandidieren, als stellvertretende Vorsitzende Edeltraud Glänzer (61). Für die weiteren Mandate im geschäftsführenden Hauptvorstand stellen sich zudem Ralf Sikorski (55) und Petra Reinbold-Knape (57) zur Wahl.  weiter

  • image description06.04.2017
  • Medieninformation XXI/11

„Mehr Demokratie in den Unternehmen“

Mit der Abschaffung sachgrundloser Befristungen, einem klaren Bekenntnis zur deutschen Industrie und der Stärkung der Mitbestimmung warb Kanzlerkandidat Martin Schulz beim Treffen des IG-BCE-Beirats in Langenhagen bei Hannover für einen Schulterschluss zwischen Sozialdemokraten und Gewerkschaften. „Auch in einer sich verändernden Arbeitswelt gibt es einen Stabilitätsfaktor – und das ist die Mitbestimmung. Deshalb wollen wir mehr Demokratie in den Unternehmen“, sagte Schulz. „Waffengleichheit ist das beste Mittel, um Stabilität und Gerechtigkeit herzustellen“.  weiter

Spitzentandem aus Monika Haag und Nicole Mohr

Foto: 

Bilder - eigene Bilder der abgelichteten Personen, Collage - L. Trautsch, IG BCE

Ende März 2017 traf sich der neue, bis 2020 gewählte Landesbezirksfrauenausschuss in Mainz zu seiner ersten Sitzung, um Anträge zu beraten und einen Vorstand zu wählen.  weiter

Delegierte wollen Bildung chancengerecht machen

Foto: 

Christian Trapp

Oberwesel | Alle vier Jahre im Vorfeld des Gewerkschaftskongresses führt die Gewerkschaftsjugend aus Rheinland-Pfalz und dem Saarland ihre Landesbezirksjugendkonferenz durch. Die Konferenz diskutiert über gewerkschafts- und gesellschaftspolitische Probleme, schlägt Lösungswege vor und führt Wahlen durch. Unter anderem wählt sie den Landesbezirksjugendausschuss für die nächsten vier Jahre. Diesmal tagte die Konferenz vom 3. bis 5.  weiter

Wahrnehmung von Gewerkschaftsmitgliedern und Nicht-Gewerkschaftsmitgliedern

Chantal Zwarg, Studentin der University of Groningen hat sich mit der Bitte um Unterstützung an uns gewendet. Sie untersucht in ihrer Masterarbeit ob sich die Wahrnehmungen von Gewerkschaftwsmitgliedern und Nicht-Gewerkschaftsmitgliedern bezüglich der Personalarbeit ihres Arbeitgebers unterscheiden. Dieser Bitte möchten wir nachkommen und haben deshalb die Umfrage und die Informationen von Chantal Zwarg aufgenommen.  weiter

Nach oben